FAIR-Boxen

Der Universitätssportverein Potsdam stellt ein breit aufgefächertes Sportangebot für Menschen aller Altersklassen.

Welches Problem soll das Projekt lösen?

Betreuungsbedarf. Neben der bewegungsorientierten Betreuung besteht bei den Zielgruppen ein großer Bedarf an therapeutischer und psychosozialer Betreuung, insbesondere in Folge der Corona- Pandemie.
Ziel der sportlichen Betätigung ist die körperliche und psychische Entwicklung der Zielgruppen. Im Fokus stehen Gesundung, Gewaltprävention, die Förderung von Selbstbewusstsein, sowie der Abbau von Stress, Aggressionen und Ängsten. 

 

Wie trägt das Projekt zur Lösung des Problems bei?

Die Teilnehmenden werden sportfachlich und psychosozial betreut und sind in der Lage mit dem Prinzip der Fairness umzugehen, reflektieren ihren Umgang mit eigenen körperlichen und psychischen Grenzen sowie der Grenzen der anderen Teilnehmer*innen. Die Zielgruppen werden in die Lage versetzt, ihren Körper und Geist bewusst zu steuern, sich zu reflektieren und ihre Bedürfnisse kundzutun.

 

Was zeichnet das Projekt aus?

Die Kombination aus Jugendsozialarbeit und Sport! 

 

Mehr über die Organisation USV POTSDAM - Projekt FAIR erfährst du hier auf Instagram.

Dieses Projekt findest du toll? Dann stimme bis zum 25. August dafür ab, damit es von aidFIVE gefördert wird.