SDG4
strong.
future.
leaders

Das Projekt aus Berlin möchte Jugendliche zu kompetenten jungen Menschen ausbilden, die die transformative Bedeutung der UN-Ziele für nachhhaltige Entwicklung kennen und sich aktiv für deren Umsetzung einsetzen wollen und können.

Welches Problem soll das Projekt lösen?

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (Sustainable Development Goals, SDG) sind vielen Jugendlichen kein Begriff. Doch wie sollen wir diese Ziele bis 2030 erreichen, die nichts weniger als die "Transformation unserer Welt" zum Ziel haben und ein menschenwürdiges Leben auf diesem Planeten sichern und die natürliche Lebensgrundlage erhalten sollen, wenn diese nur einem vergleichsweise kleinen Kreis von Menschen bekannt sind? Das möchte das Projekt mit der und für die junge Generation ändern.

 

Wie trägt das Projekt zur Lösung des Problems bei?

In der Arbeit mit Jugendlichen stellen die Initiator:innen des Projekts fest, dass viele junge Menschen gerne etwas bewegen und aktiv für eine bessere Zukunft eintreten wollen. Oft scheitert es aber am „gewusst wie“. Hier setzt das Projekt mit einem ganzheitlich gedachten Konzept an, macht die “young leaders” für die sozialen und ökologischen Herausforderungen von morgen stark und vermittelt mit den SDG eine Orientierung für das eigene, wirksame Engagement.

 

Was zeichnet das Projekt aus?

Das Projekt verfolgt ein ganzheitliches, vielseitiges Konzept: 

lernen & verstehen 
verstehen & anwenden
anwenden & weitergeben

Die Jugendlichen erfahren, wie sie eigenes Engagement für ihre Zukunft wirksam und zielgerichtet an den SDG ausgerichtet einsetzen können.

Mehr über die Organisation VISIONEERS gGmbH erfährst du hier auf Instagram.

Dieses Projekt findest du toll? Dann stimme bis zum 25. August dafür ab, damit es von aidFIVE gefördert wird.